Archiv der Kategorie: Zeichnung

oo Frau ohne Namen

Weil ichs einfach liebe ^^

wp-1588615501179.jpg

Okay, rocken wir mal das schwarze Papier, denk ich mir und sitz den ganzen Tag dran … 200x Weißpolychromos und radiert … ich radiere aus PRINZIP eigentlich nich – das is wie in ner Kurve bremsen!
Aber ich hab immer ganz leicht gemalt damit ich es wieder wegbekomme – auf diesem Papier kann man echt geil radieren.
Ich wollte nur keine weißen Stellen und kam dann ma auf die Idee dass mit Schwarz zu versuchen – sieht man fast gar nicht, also hab ich die stellen die hell sollten mit Grunderde gelblich und dann mit Beigerot drüber – mit Polychromos.
Und als ich das so sah dachte ich: .. Also irgendwie sieht das echt bescheuert aus.. Sahs auch.. Voll abgehackt und mit der Schwarz kam ich nich wirklich so hin, wie ich es wollte und hab dann gepresste Kohle genommen und verwischt, damit’s nicht zu dunkel is…
Und als ich es dann ansah, sah ich das so.. legte den Kopf erst auf die eine, dann auf die andere Seite und dachte so: jetzt sieht das irgendwie aus wie ‘n Wasserdruck.. Cool oo

Aber mit der Nase und den Lippen is was nicht okay… aber es is jetzt zu dunkel um da weiter zu machen, wo ich jetzt in.
Ma seh’n ob ich das Bild was ich machen wollte auch hinbekomme …Die grünen Tropfen rechts oben sind gestern bei dem Waldbild draufgetropft. Das hat mich erst geärgert.. Als ich es heute gesehen hab fand ich es cool und wolt was drauß machen – hätte nur nicht damit gerechnet dass ich den ganzen Tag verzweifelt an dieser Frau hocke ^^’
Irgendwie hat das was.. Auch wenn die Nase und die Pille echt Kacke geworden sind.
Also ich finde cool… noch cooler wärs wenn ich meine Idee auch wirklich umsetzen kann und nich heulen muss ^^’

wir sind wie Licherketten

 

 

wp-1584809212311.jpg

Ich bin müde und hab den Schatten auf der (vom betrachter aus)linken Seite in der Kapuze am Hals falsch rum gemacht…… die Kapuze soll sich ja nich nach innen hin zum Hals dellen, sondern direkt entgegengesetzt ^^’
Na gut … muss ich dann noch ändern, aber ich glaube das jetzt zu tun, wäre katastrophal :’D
Bin voll im Arsch und hab bis ca 5 so gar nich gepennt.. Das merk ich jetzt.

Außerdem denke ich, muss ich noch an gewisse Stellen mit Acryl+Gelstift ran, weil ich noch Tiefen und Höhen reinarbeiten muss, die ich allein mit Polychromos, Kreide oder Kohle nicht hinbekomme.
Wenn das Bild gut wird – und bis jetzt sieht es danach aus – muss ich sagen – scheiß auf alles, was mir scheinbar gut liegt ….. Aber für DIESE ART + die Polychromos bin ich geboren worden xD
Nein.. Aber jetzt mal ehrlich… mir fehlt echt ne ganze Bandbreite an Farbnuancen und ich muss mit mit gewissen Farbschichtungen aushelfen, weswegen ich manche Farbtöne leider trotzdem nicht ganz treffe und dafür is es – finde ich – doch ganz gut geworden bis jetzt. Hoffe das bleibt auch so :’D

Ansonsten bin ich ab morgen erst einmal bei meinem Bruder – wenn’s blöd läuft, kann ich dann keine Musik mehr posten weil ich das eiste übers Handy mache und unfähig bin :’D
Aber meine Malsachen kann ich mitnehmen, deswegen wird es also dennoch regelmäßig Bildupdates geben.

Ich vermisse mein Alleinsein jetzt schon, muss ich ehrlich sagen.
Ich hab nix gegen Gesellschaft und ich liebe es auch in Gemeinschaft zu sein. Ich bin aber dennoch eher ein introvertierter und zurückgezogener Mensch. Dass ich das jetzt erstmal auf ‘unbestimmte Zeit’ aufgeben muss, macht mich traurig ^^’
Das find ich wirklich traurig. Scheiße da. Na ja.

Tudelu

 

hm

PA BAMM!! – langsam nimmts ja doch Gestalt an und man kann sogar erahnen wer das is.

Is natürlich noch lange nicht fertig – sieht man ja, würd ich ja fast meinen.

wp-1584707165816.jpg
Als ich gestern mein Chili anfangen wollte, rief mich mein Bruder an mit der Begrüßung: >Wenn hier Ausgangssperre is, hol ich dich ab, dann kommst du zu mir.<
Und ich ganz verdattert: “Äh, was?”
>Ja, ich hol dich dann ab.<
“WARUM?”
>Weil ich das beschlossen hab.<
“Ich will aber nich Monate bei dir hocken?”
>Nja, dann hast du wohl Pech gehabt.<
Und ich muss lachen: “Ich kann doch auch zuhause bleiben?”
Und er in eine interessanten Frage-Antwort Ton: >Nein?<
“Warum?”
>Wie willst du denn alleine bleiben? Du kannst nich mal ‘n Großeinkauf machen und allein wieder nachhause schleppen und das zu bestellen is etwas zu teuer?<
“Ich kann gar keinen Großseinkauf machen, selbst wenn ich wollte. Die Läden haben nich mal Klopapier, Alter?”, lach ich als antwort.
>Nein, ernsthaft jetzt. Sobald hier Ausgangssperre is, hol ich dich ab.<
“Ich kann doch auch zuhause bleiben.”
>Ja, kannst du. Will ich aber nicht.<, antwortet er knapp und bestimmt – das der Vater ist, merkt man wenn er irgendwas beschlossen hat, denk ich mir.
“Langsam wird’s albern.. Das is doch lächerlich.”, sag ich – weil ich das ALLES hier langsam lächerlich finde, weil die Welt nich nur einfach ne Schraube locker sitzen, sondern, wie Herbert, spätestens jetzt sogar schon verloren hat.
>Wenn was is, ist keiner da.<
“Was soll denn sein?”
>Es kann alles mögliche sein.<, sagt er und ich seh ihn förmlich vor meinem inneren Auge mir den Schultern zucken.
“Sehr schwaches Argument Pascal. Sehr schwach. Seit ich Lebe komm ich verdammt gut und AM BESTEN alleine zurecht. Und daran kann auch ein Corona nix ändern.”
Jetzt lacht er: >Mag sein. Ich will trotzdem nicht, dass du allein bleibst.<
“Ich vereinsame schon nicht, scheiß dich ma nicht ein.”
>Du bist echt der Hammer. Also stel dich ma drauf ein, wenn dazu kommt, kommst du zu mir.”
“WARUM?!”
>Weil ich dich lieb hab – und viel wichtiger: weil du dich nicht wehren kannst.<, lacht er.
“Is das jetzt dein Ernst?”
>Ja.<
“Ich hasse dich.”
>Ich weiß.<
“Warum denn?!”, bin ich irgendwie voll dagegen, weil ich das alles gar nich verstehen kann – doch eigentlich kann ich das schon verstehen, aber ich will das trotzdem nich.
>Weil wir Familie sind.<, sagt er.
“Wo sind wir Familie?”, patz ich rum.
>Du bist mein Bruder?<
“HALBBRUDER!”, stänker ich seit bestimmt 3 Jahren wieder damit, weil mir grad nix besseres einfällt.
>Schwaches Argument, Arschloch.<, sagt er und weil ich nicht weiß, ob er jetzt einfach nur angepisst oder tatsächlich verletzt davon ist, sag ich: “Ich ruf dich an sobald ich was davon höre.”

So nu ist ein Tag vergangen und es steht fest: Montag is schicht und Ausgangssperre. Zudem wird das Internet und der Strom gedrosselt (erstmal nur gedrosselt), weil die Leitungen schon überhitzen.
Ich sagte zu meiner Freundin noch vor einigen Wochen – ziemlich am Anfang: “Ja, die schaun noch sobald der Strom abgestellt wird. DANN haben se hier auch ma Grund zum rumheulen. Ich geb dem noch 2 Wochen.“, sagte ich – es sind so 4 Wochen geworden xD Also etwas zu streng gewesen :’D
Sie meinte: “Warum sollten die denn den Strom abestellen? Aber die Wirtschaft hält das höchstens 8-10 Wochen durch..”

Am Fr. hatte ich mit H. geredet und nebenbei mein Bild gemacht und er ‘lachte’ noch, von wegen die Leute spinnen, wenn man denen die Kneipen nimmt heulen sie und ich meinte: “Wenn se hier den Stromm abstellen, heulen sie lauter.”
Und H. so: “Ja, das wäre blöd.. Aber hey, im Sommer is das auch nicht schlimm, da brauch man keine Heizung und ich sah ihnetwas irritiert an mit gehobener Augenbraue.
“Ja okay, und der Fernseh geht nimmer. “, fügte er hinzu. Und als er meinen Blick sieht lacht er und meint: “Ja, okay. Das war ganz schön egoistisch jetzt.”
“Nein. Das war einfach nur dumm.“
Er lacht wiede: “Warum?”
“H., wenn die komplett den Strom einstellen, dann kommt nich mal mehr Wasser aus deinem Wasserhahn.”, sag ich.
“Hmh.. Ja, dann kann man nich mehr duschen und Zähne putzen..”, denkt er nach und ich verdreh die Augen: “Junge, DAS wird dann dein geringstes Problem sein.”
“Ja, warum, hier gibt’s doch Brunnen.”
“Die Brunnen hier laufen auch mit Strom. Willste dann am Bach saufen gehen, wo’s hier so viele Bäche gibt? Kannst natürlich auch aus der Fulda saufen. – wollen wa ma hoffen, dass nichts hier GANZ abgestellt wird und es noch genug Wasser zum Kaufen gibt. Und sie sich dann nur für Klopapier töten.”

Ich find es irgendwo schon verrückt, wie kalt mich das alles eigentlich lässt – ma von der Dummheit und dem Egoismus untereinander abgesehen. Dass ist das einzige, was ich nicht leiden kann und noch nie leiden konnte, weswegen mich das so dermaßen und übertrieben hart aufregt, dass ich allein vom Hören den ganzen Leuten, die so drauf sind, wirklich gerne körperliche Schmerzen zufügen möchte.. Egoismus macht mich einfach extrem sauer und vor Dummheit hab ich eher echt Angst, weswegen mich das auch wieder wirklich wütend macht.
Dass es jetzt ist, wie es ist is lässt mich aber ziemlich kalt. Emotional.
Ich hab keine Angst vor einem Virus, keine Angst vor so was wie – vllt schalten sie ganz den Strom ab, weils einfach überlastet is. Ich hab keine Angst vor Krisen oder Ausnahmezuständen.
Meine Freundin, die ja ganz zu Anfang des Jahres schon einen prophylaktischen Gefühlschrash bekam, weil sie 1 und 1 zusammenzählen kann, noch BEVOR hier in Deutschland irgendwas davon ankam, sagte dazu: “Weißt du, ich glaube wenn man an dem Punkt steht, wo du stehst, kann man emotional nicht mehr viel verlieren, sondern nur dazugewinnen. “
Und ich fragte sie, was sie meint und sie antwortete: “Ehrlicherweise hast du schon so viel durch und dir wurde schon so viel genommen .. Viel mehr kann man dir nicht nehmen, deswegen meine ich, du kannst eigentlich nur dazu gewinnen.”

Und vllt hat sie recht.
Ich hab wirklich schon einiges verloren. Mir wurde viel genommen.

Mir wurde meine ganze Kindheit und Jugend genommen – zeitweise meinen Stolz und meine Würde. Ich wurde Psychisch total krank gemacht, von meiner eigenen Familie, bevor die verreckt is. Mein Selbstbild wurde zerissen und befleckt, ich war an sich allein, schon immer. Und man kann sagen was man will, auch Freunde ersetzen so etwas wie Mutter und Vater nicht. Es ersetzt nich, dass deine Mutter ‘n Fick auf dich gibt, und es ändert rein gar nichts daran, dass dein Vater dich kaputt macht, dich gern benutzt aber immer auch ‘n Scheiß auf dich gibt.
Es ändert gar nicht ans dem Gefühl verdreckt zu sein, nicht zu gebrauchen, nicht geliebt, nicht gewertschätzt und es bleibt immer die Frage im Stillen: was is an dir schon ehrlich liebenswert, warum sollte man dich mögen, wenn nich mal deine eigenen Eltern können.
Je älter man wird, desto mehr schämt man sich für einiges, das passiert ist – was mit einem selbst passiert ist oder was man mit einem gemacht hat.
Und es is so egal, wie oft man hört, dafür muss man sich nicht schämen, dafür kannst du nichts oder du warst noch ein Kind.. Wie oft das andere sagen und es is auch so egal, dass man es selbst weiß, dass sie auch recht damit haben.
Es is egal.
In Schüben zerfetzt es einem immer wieder das Herz, schämt man sich vor sich selbst, wünscht man sich es wäre anders und Fragt dich, warum und was an einem so schrecklich is.

Hab so viele Menschen verloren, die ich geliebt habe. Meine erste Liebe, meinen besten Freund, meine ganze Familie. Für immer weg. Viele Freunde, weil sie wegen Drogen und/oder Alk draufgegangen sind. Bei Autounfälen gestorben oder an Krankheit.
Ich weiß wie es sich anfühlt, wenn Knochen knacken – os die anderer oder die eigenen sind.
Ich hab meine eigene Gesundheit verloren, die Kontrolle über meinen eigenen Körper usw..
Verloren hab ich undd genommen wurde mir tatsächlich auch viel, das stimmt.
Selbst oft näher am Tod gewesen, als am Leben – ob bewusst oder unbewusst und man sich erst im nachhinein dachte: Oh Wow.. Hast du ein Schwein.

Mir kann man tatsächlich nicht mehr viel erzählen. Mich schockt fast gar nichts mehr. Was das angeht hab ich tatsächlich ‘ne Menge Kapazität. Und ich weiß aus eigener Erfahrung: Es geht immer weiter irgendwie – scheißegal wie.

Aber es ist bedauerlich, wenn man weiß: der Mensch als Mensch, der lernt nichts. Nie.
Und man nicht weiß, ob so etwas wie Intellekt jetzt ein Segen oder doch eher so was wie ein Fluch ist.

Nja .. Blabla.. Mehr blabla als ich eigentlich abgeben wollte.

durchwachsen

Weil’s schön is.

Eigentlich wollt ich heute Morgen mit meiner Freundin Sport machen, aber die Lust ist flöten gegangen…
Wenn man sich mal reinzieht, was grad abgeht, und wie selten dämlich die Menschen dieser hiesigen Gesellschaft sind………….. Dann kann man sich ohnehin nur auf kurz oder lang begraben gehen.
Das Ding is ja – sie lernen es eh nie. Haben sie aus der Vergangenheit nicht und werden sie auch in Zukunft nicht.
Was is so schwer dran, einfach zuhause zu bleiben?
Es ist was ganz anderes, wenn man noch frei entscheiden kann, wann man vor die Tür geht und wohin, wie als wenn man NICHT MEHR ohne nennenswerten Grund vor die Tür DARF, ohne dann ne Strafe zu kriegen, wenn man meint man kann machen was man will.

Wie egoistisch die Menschen letztlich eigentlich in den Tiefen ihrer Natur sind, das wissen die, die wissen, wie Menschen drauf sind – egal was für ein Gehabe sie für sich selbst und die Menschen in ihrer direkten oder auch indirekten Umgebung raushängen lassen. Egal wie viel hier geheuchelt und geblendet wird, bis die Netzhaut versagt – Leute die denken können wussten es letztlich eh schon immer.
Ich gehör zu denen, dies wissen, deswegen hat es mich nicht sonderlich verwundert, das hier Hamsterkäufe und sogar dieser Diebsthl, in Krankenhäusern ….
Das ist extrem Charakterschwach. 99% der Leute hier sind richtig überl Charakterschwach. Und nur mal nebenbei – dass was da geklaut wird hindert wohl daran, dass irgendwann das Personal der Patient is und führt auch dazu, dass man zB AUCH die, die den Scheiß klauen müssen, in ernsthafte Notlagen rutschen, wenn sie selbst irgendwann behandelt werden müssen – was sie an für sich ja evtl. sehr wahrscheinlich sogar irgendwann müssen.

Also man tut sich selbst letztlich nichts gutes damit wenn man Dinge klaut, in der Hoffnung man kann seinen so solidarischen Arsch retten, da, wo eben dieser solidarische Arsch auf kurz oder lang sowieso landet und es dank ihm aber auch nichts mehr gibt.
Nebenbei gibt es auch andere schwer oder schwerst erkrankte Menschen, die, dank den solidarischen Ärschen hier, ohne wirklichen Schutz behandelt werden können….

Charakerschwach – charakterlos. Das seid ihr, die hier abdrehen, weil sie so ne Angst um sich selbst haben.

Und der höhnende Widerspruch besteht darin eben SO ETWAS zu machen und auf der anderen seite seinen SO SOLIDARISCHEN drecksarsch nich einfach auch ZUHAUSE zu lasse. Nein, geht nich. Is klar. Kaffee, Eis, Restaurant und überhaupt, in Park oder Spielplatz und ins Kino muss man auch. Scheiße wars, dass die dreckigen Ärsche ale Veranstaltungen zum erliegen gebracht ham wa, dass jetzt auch noch die Kneipen und Läden dicht sind. Und was zum Teufel – Ausgangssperre WTF?
Was los mit euch? Ich denk ihr habt alle so ‘ne Angst euch anzustecken und Angst vor Quarantäne, weswegen kA was alles fürn Schrott gekauft wird – aber zusammen abhängen wollt ihr?

Sad time. – den Widerspruch merkt man da schon selbst oder? – sollte man meinen.
Die Wahrheit ist: NEIN! Denn dumm war immer dumm, ist heute dumm und bleibt immer dumm. Und ‘n Charakterschwein, bleibt ein Charakterschwein, genauso wie charakterschwäche sich selten mit vermeintlicher Solidarität ausgleichen lässt. Und wenn man charakterlos ist, wird das auch sehr wahrscheinlich auch bis zum Tod so bleiben, denn Charakter bekommt man nich im Supermarkt oder Desinfektionsmittel – GEHIRN AUCH NICHT!
Mir fällt zu soviel niederträchtigen Menschen kein passendes Wort ein nur soviel: Steckt euch euren Finger ungeleckt in euren so solidarischen ARSCH!

Die Krise ist nicht das Virus, die Krise ist die ignorante Dummheit der Menschen. Das Virus ist der Dreck in euerm Hirn – falls es da überhaupt etwas ähnliches geben sollte – und das widerliche in euch drin. Das ist das Virus, das is wirklich hochgradig ansteckend. Also, sobald ihr nich mehr raus dürft: selbst schuld, heult doch.
Und alle die nicht sind wie die Massen, mein ernsthaftes Beileid. Besonders an alle die, die an vorderster Front sind, dank dieser SOLIDARITÄT hier nichts mehr haben um SICH SELBST zu schützen, die Stunden kloppen für alle andere – eigentlich die DUMMHEIT dieser egoistischen Gesellschaft ausbaden müssen und sogar aus dem Ruhestand antanzen NUR um Schadensbegrenzung zu betreiben und sich zumeist dadurch selbst in Lebensgefahr bringen – das SIND Risikogruppen ihr Opfer!
Es tut mir auch unendlich leid für ale jene, die anderweitig schwer erkrankt sind und zu dieser Zeit im Krankenhaus liegen und genauso schutz- und hilflos sind, wie das dortige Personal.

Der Mensch richtet sich selbst – nur so nebenbei. Das sieht man genau daran. Alles narzisstische, egoistische und vharakterlose Parasiten. Mehr sind Menschen echt nicht..
Aber abgesehen davon, ich mal am Bild weiter und zeig in dem Foto auch ein paar welcher Stifte ich derzeit zum Schattieren benutze.

wp-1584626192867.jpg

Das ist tatsächlich Dunkelrot, ultramarin hell, Krapplack Rosa, Terracotta, auch Ocker gebrannt oder Umbra Natur und da wo es dann ggf. noch dunkler muss ein Warmgrau V. Zum verblenden meistens etwas Zimtbraun.
Die Grundlage hab ich diesmal, beim 2. Versuch mit einem hellen Ocker, Umbra und Schwarz Farbton in Kreide mit Borstenpinsel aufgetragen, weil das MIXID MEDIA für meinen Geschmack zu viel Abrieb hat und ich eigentlich nich verwischen will oder meine Stifte bis zum Minimum verbrauchen wegen der ziemlich groben Struktur.